Gentlemen, start your engines!

Dies ist wohl die berühmteste Ansage zum Start eines Rennens und passt auch zum „Großen Preis von Biebesheim“ für Rasentraktoren, der am 17. August ausgetragen wurde. Die Gentlemen vom Racingteam Schäfer III. und zwölf weitere Teams starten ihre Grasboliden. Es riecht nach Rennsport, Motoren heulen auf, Reifen krallen sich in den aufgeweichten Untergrund und schleudern den nachfolgenden Piloten den Schmutz ins Gesicht. Hier gilt es vorneweg zu fahren, sich keine Ausrutscher zu erlauben, konstante Runden von ca. 35 Sekunden zu drehen. Das Publikum ging mit und die Fans von Schäfer III. feierten ihr Team, das lange den zweiten Platz hielt.

Es war zwar nur eine kleine Getriebereparatur, aber die Zeit konnte man kaum noch aufholen. Am Ende reichte es nicht mehr für einen Platz auf dem Podium und man musste sich mit Platz 5 begnügen. Ansporn für das Rennen im nächsten Jahr (Biebesheim, 15.08.2020), wo erneut angegriffen und unbedingt ein Podiumsplatz herausgefahren werden soll. Das Ziel der Gentleman ist das „Treppchen“ – wir drücken die Daumen.

Gruppenbild von links nach rechts: Thomas Ast, Holger Zimmermann, Andreas Kleinig, Stefan Ast, Joachim Freitag, Alex Rücker, Jens Kraußmann, Thorsten Jockel

Bildquelle: Marco Deuchert Photography

Menü