3. Platz im Rasentraktorrennen

Erfolgreicher Neustart nach Motorschaden.

Biebesheim, August 2017. Nachdem das Schäfer-III.-Team im letzten Jahr wegen eines Motorschadens auf dem letzten Platz landete, wollten es die Männer um Thorsten Jockel diesmal wissen. Das gesamte Jahr über investierten sie viel Zeit und Leidenschaft in den Einbau eines neuen Motors und die Optimierung des Rasentraktors. Mit Erfolg: Diesmal erreichten sie beim „Großen Preis von Biebesheim“ unter Anfeuerung vieler Kollegen den 3. Platz.

Das Rennen, bei dem Geschwindigkeiten von 30 bis 35 Stundenkilometer erreicht werden, ist dem 24-Stundenrennen von Le Mans nachempfunden. In Biebesheim ist allerdings nach 2,4 Stunden Schluss. In dieser Zeit gilt es, so viele Runden wie möglich auf dem Acker an den Rheinwiesen zu drehen. Das Schäfer-III.-Racing-Team schaffte 247 Runden und konnte nach der Siegerehrung zufrieden feiern – mit von der Pfungstädter Brauerei gespendetem Bier.

Die erfolgreichen Rennfahrer: Stefan Ast, Thomas Ast, Thorsten Jockel, Andreas Kleinig, Jens Kraußmann, Alexander Rücker und Holger Zimmermann (auf dem Bild rechts in schwarzen T-Shirts).

Hauptsponsor: Schäfer III. Bauunternehmen, Biebesheim

Vorheriger Beitrag
Projekte 2017: Erschließung Betriebsgelände in Gernsheim
Nächster Beitrag
Projekte 2017: Umspannanlage Bürstadt
Menü