Schäfer III. als Top Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet

Schäfer III. darf sich nach erfolgreicher Zertifizierung durch das unabhängige Deutsche Institut für Qualitätsstandards und -prüfung e.V. (DIQP) aus Berlin mit dem Siegel „Top Ausbildungsbetrieb“ schmücken.

Sich für eine Ausbildung bei Schäfer III. zu entscheiden, heißt, sich gleichzeitig für einen Job mit guten Zukunftsperspektiven zu entscheiden. Die duale Ausbildung ist ein seit Jahren erfolgreich etabliertes System in Deutschland. Um unseren Auszubildenden eine fundierte und bestmögliche Ausbildung zu garantieren, verfolgt Schäfer III. das Konzept „Lehrbaustelle“. In Kooperation mit dem Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen haben die Auszubildenden die Möglichkeit, im Blockunterricht das gelernte Knowhow auf den Lehrbaustellen zu festigen und bei Einsätzen auf laufenden Baustellen unter Anleitung der Ausbilder in die Praxis umzusetzen. Die Auszubildenden arbeiten vom ersten Tag an aktiv mit, um ihre Fähigkeiten entfalten und ausbauen zu können. Für jede Ausbildungssparte ist ein erfahrener Schäfer III. Mitarbeiter abgestellt: als innerbetrieblicher Ausbilder und als Ansprechpartner.

Das Resultat: Fast alle unsere Auszubildenden erzielen einen exzellenten Abschluss. Als wachsendes Unternehmen ist Schäfer III. grundsätzlich an einer unbefristeten Übernahme seiner Auszubildenden interessiert. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung besteht zudem die Möglichkeit zur Weiterbildung sowie die Teilnahme an Fachlehrgängen.

„Junge und motivierte Leute für eine Ausbildung im Handwerk zu begeistern, wird immer schwieriger. Wir tun alles dafür, engagierte Auszubildende im Unternehmen zu halten und sie bei ihrer Karriere zu fördern. Das tolle Ergebnis bestätigt uns, dass wir vieles richtig machen. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und das Lob unserer jungen Nachwuchskräfte.“, so Geschäftsführer Jan Hofmann.

Vorheriger Beitrag
Klimaneutraler Zuwachs
Nächster Beitrag
Schäfer III. unterstützt Schulprojekt „Ackerdemia – Gemüseackerdemie“ mit Sachspenden
Menü