In Nullkommanix vom Azubi zum Werkpolier

Andreas Press besteht Prüfung mit Bravour.

Biebesheim, April 2017. Zuerst war der Bau gar nicht so sein Ding – aber schon am ersten Tag bei Schäfer III. hatte Andreas Press Feuer gefangen. Seine Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer schloss er vorzeitig ab. Nach der Übernahme erlangte er rasch den Vorarbeiterstatus und arbeitete sich seither zum Werkpolier hoch. Jetzt legte er vor dem Prüfungsausschuss des BiW Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen e.V. seine Prüfung zum „Werkpolier Hochbau und Bauen im Bestand“ ab. Geschäftsführung und Belegschaft gratulieren.

„Mir war von Anfang an klar, dass ich die guten Fortbildungsmöglichkeiten bei Schäfer III. nutzen wollte“, berichtet Andreas Press. Als Werkpolier übernimmt er Fach- und Führungsaufgaben bei der Ausführung von Bauarbeiten. Er leitet kleinere Baustellen oder ist auf größeren Baustellen für mehrere Kolonnen verantwortlich, die wiederum von je einem Vorarbeiter geführt werden.

„Andreas Press war von Anfang an sehr zielstrebig und vor allem mit ungeheurer Begeisterung dabei“, schwärmt Schäfer-III.-Geschäftsführer Ralf Hofmann von dem jungen Mann. „Ich könnte mir gut vorstellen, dass sein Weg nach oben noch nicht beendet ist und werde ihn auf jeden Fall unterstützen wo ich kann!“

Vorheriger Beitrag
Ralf Hofmann in Ausschuss gewählt
Nächster Beitrag
Projekte 2017: Erschließung Betriebsgelände in Gernsheim
Menü